Durch Stimme wirken



Lieben Sie auch Musik und Filme?


Lassen Sie sich gern von Filmen und Musik verzaubern?




Ich gehe für mein Leben gern in Konzerte oder ins Kino oder Theater, um in spannende Geschichten und emotionale Gefühlswelten einzutauchen. Warum uns diese Erlebnisse berühren, liegt sicherlich auch daran, dass die Schauspieler, Synchronsprecher oder Sänger uns mit ihrer ganz individuellen und persönlichen Stimme bewegen. Was wäre das für ein Konzert, bei dem der Sänger stumm seinen Auftritt absolvieren würde? Was wäre das für ein Theaterstück, wenn der Schauspieler sich uns ohne seine Stimme zeigen würde.


Nun sagen Sie sicherlich, das gibt es doch. Ja, in der Pantomime arbeiten die Darsteller ohne ihre Stimme. Das ist ein ganz besonderes Genre und eine große Kunst. Aber Hamlet oder der Sommernachtstraum, diese und alle anderen wertvollen Theaterstücke leben von der Sprache, der Prosa und der kunstvollen Darbietung dieser durch die Schauspieler.



Ein Schauspieler und Sänger trainiert jahrelang während seiner Ausbildung seine Stimme durch Sprecherziehung, Stimmbildung und Gesang. Selbst im späteren Berufsleben wärmen Bühnenprofis ihre Stimmen vor einem Auftritt auf, um dann aus dem Vollen zu schöpfen und physiologisch klangstark zu performen.



Lautsprache und Rhetorik sind von Stimme abhängig. Die Klangerzeugung durch die Stimme ist schon für Babys eine wichtige und natürliche Ausdrucksform ihrer Gefühle. Wir drücken uns mit unserer Stimme aus. Jeden Tag. Auch wenn Smartphones und Computer einen großen Teil der Kommunikation im Berufsalltag ausmachen, ist es ein großer Unterschied, einen Menschen über eine Mail kennenzulernen oder über ein persönliches Gespräch. Der Klang der Stimme lässt uns die Persönlichkeit tiefer erleben. Wir begegnen uns auf einer persönlichen Ebene. Daher führen wir auch wichtige Gespräche nicht per Mail. Bei beruflichen Telefongesprächen ist es auch wesentlich, sich seiner Stimmwirkung und Sprechweise bewusst zu sein, um klare Standpunkte zu vertreten und eine unmissverständliche Aussage zu treffen. Setzen wir unsere Sprechweise nicht bewusst ein, kann dies eventuell zu Konflikten führen, von einer kleinen Irritation im Gespräch bis hin zu einer klaren Absage oder Ablehnung.



Von Geburt an begleitet uns die eigene Stimme. Sie ist wie ein vokaler Fingerabdruck und einzigartig auf dieser Welt. Eine Ressource und eine Quelle. Für Emotionen. Für Kommunikation. Unsere Stimme zeigt z.B., wie es uns geht, ob wir jemand sympathisch finden oder ob wir mit Freude bei der Sache sind.Was, wenn Sie wüssten, dass Sie durch ein gezieltes Training Ihrer Stimme diese stärken, um noch erfolgreicher und stimmiger in Gesprächen ihren Standpunkt, ihre Botschaft und ihr Produkt darlegen zu können? Wenn Sie mit einem bewussten Stimmeinsatz als Führungskraft klar und überzeugend wirken?Macht es dann nicht Sinn, Ihre Stimme mit positivem Experimentiergeist und Forscherfreude kennenzulernen und zu trainieren? So wie Sie Sport treiben für Ihre Gesundheit und Ihren Körper, wird es Ihre Stimme Ihnen danken. Und die beste Nachricht: Es tut gut und macht viel Freude.



Neugierig geworden?


Dann melden Sie sich doch zu einem kostenlosen Vorgespräch an. Wir freuen uns, Sie zu unterstützen!Ach ja: Eines ist klar: Sie haben nur diese eine Stimme.




Nutzen Sie sie. In diesem Sinne: ENJOY IT AND SHOW IT!


Denn: Ihre Stimme wirkt. Immer.



Ihre Ariane Roth und Astrid Wittenberger von STIMMPOWER


www.stimmpower.de

0 Ansichten

STIMMPOWER     © 2017 - heute

Impressum            Datenschutz

Waisenhausstr. 54

80637 München

+49 171 21 787 54

office@stimmpower.de

  • STIMMPOWER® auf facebook
  • STIMMPOWER®  STIMMPOWER® Linkedin